Was sich seit wenigen Jahren – mit den Apple AirPods – durchgesetzt hat, sind kabellose Bluetooth-Headsets, die so ähnlich wie die AirPods sind. Mit denen kann man sich sehr gut frei bewegen. AirPods sind super – allerdings nicht gerade günstig. Es gibt mittlerweile viele Alternativen. Einfach mal hier rein schauen: https://amzn.to/2Aws2iX und darauf achten, dass die Akkuleistung gut ist (eine 90-Minuten-Yoga-Session verbraucht schon ordentlich Akku) und dass es mindestens Bluetooth 5.0 nutzt.

Wichtig: Dein Laptop benötigt natürlich auch Bluetooth, um das Headset damit zu verbinden. Alternativ gibt es Bluetooth-Adapter: https://amzn.to/38ZOPPu (auch auf Bluetooth 5.0 achten!)

Eine der professionellsten Varianten ist ein kabelloses Ansteck-Mikrofon. Was daran nervig sein kann, ist deren Sender, der irgendwo an der Hose oder so hängt, was bei Yoga-Übungen störend sein kann – und es kann zum rascheln kommen, wenn das Mikro am Shirt befestigt ist und man da immer wieder gegen kommt. Diese Variante hat einen vergleichsweise kleinen Empfänger: RØDE Wireless Go Compact Mikrofonsystem kabellos

Richt-Mikrofone sind eine sehr gute Alternative. Tina Buch empfiehlt für die Aufnahmen von Online-Kursen u.A. folgendes Richtmikrofon: Rode VideoMicro kompakt. Das liefert eine sehr gute Qualität. Eine günstige Alternative ist das TAKSTAR SGC-598.