Musik im Hintergrund laufen zu lassen, ist nicht so einfach und die Empfehlung wäre es, ohne Musik zu machen. Es gibt aber zwei Möglichkeiten:

A) Die Einfachste und “Sicherste” (Stichwort: GEMA) Variante ist es, den Teilnehmern eine Spotify- oder YouTube-Playlist rüber zu schicken, die sie parallel für sich anmachen können. Dann hat der Teilnehmer es in der Handy, wie laut er die Musik macht und ob er sie überhaupt braucht.

B) Der andere Weg läuft so, dass Du an dem Computer, wo Du Deinen Live-Stream machst, z.B. Spotify (oder ein Musik-Programm Deiner Wahl) laufen lässt und dann folgende Einstellung einstellst, damit die Musik (und alles was dein Computer abspielt) auch bei den Teilnehmern ankommt (statt nur Dein Mikrofon):

“Bildschirm freigeben” >> “Erweitert” >> “Nur Computerton” >> “Teilen”